Wohlstand und Unternehmertum dank Selbstbestimmung

Unsere direkte Demokratie garantiert Rechtssicherheit. Dafür werden wir weltweit beneidet. Diesen Trumpf dürfen wir nicht verspielen. Deshalb sage ich als Unternehmer Ja zur Selbstbestimmungsinitiative.

Die Selbstbestimmungsinitiative (SBI) hat eigentlich nur ein zentrales Anliegen. Im Kern geht es darum, dass wir unsere erprobte direkte Demokratie verteidigen und so unser politisches System stärken. Die direkte Demokratie hat unser Land gefestigt und zu dem gemacht, was es heute ist: Ein eigenständiges und unabhängiges Land, das selbstbestimmt seinen Weg geht.

Kernkompetenz: Direkte Demokratie
Diese freiheitliche Ordnung ist massgeblich für den Wohlstand, den gesellschaftlichen Frieden und die Zukunftsfähigkeit unseres Landes verantwortlich. Jeder Gewerbler weiss, dass er die Stärken seiner Firma ausbauen muss, um für den Wettbewerb gerüstet zu sein. Es wäre fatal, wenn der Unternehmer seine Kernkompetenzen vernachlässigt. Dies gilt nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für die Politik. Wir müssen wieder besser zu unserem politischen System Sorge tragen. Ich beobachte mit Bedenken, dass unsere direkte Demokratie und Selbstbestimmung immer wieder geschwächt und untergraben wird. Dagegen wehre ich mich als Bürger, Politiker und als Unternehmer.

Durchdachte Volksentscheide
Als IT-Unternehmer komme ich selber mit vielen ausländischen Unternehmern in Kontakt. Sie sind über die Schweiz vollen Lobes und schätzen den attraktiven Firmen- und Datenstandort. Diese ausländischen Firmenführer streichen oft die Rechtssicherheit in unserem Land hervor. Unsere direkte Demokratie ist Garantin dafür, dass die Politik nicht von irgendwelchen Berufspolitikern und Interessenvertretern gelenkt wird. Die politische und gesellschaftliche Stabilität, infolge der direkten Demokratie, ist unser wahrer Standortvorteil. Diese Unternehmer sehen, dass unser Volk langfristig denkt und Gesetze gut durchdacht sind, bevor sie geändert werden. In der Tat, bei uns ändert sich der politische Fahrtwind nicht kurzfristig alle vier Jahre wie in anderen Ländern. Diesen Vorteil müssen wir bewahren. Darum gilt auch in der Politik, dass wir unsere Stärken festigen müssen. Wer für Rechtssicherheit und für einen attraktiven Wirtschaftsstandort ist, muss dafür auch für die Selbstbestimmung sein.

Artikel teilen
über den Autor
Franz Grüter
Nationalrat
Kontakt
Komitee
JA zur Selbstbestimmung
Postfach
3001 Bern
Telefon: 031 300 58 58
info@selbstbestimmungsinitiative.ch
Spenden
PC: 31-31457-1
IBAN: CH82 0900 0000 3103 1457 1
Social Media